Motivbild

Motivbild

Wir bieten Ihnen einen Vermietungsservice, der Ihnen die Sicherheit gibt, nur geprüfte, solvente Mieter vermittelt zu bekommen. Zusätzlich zu der so gewonnenen Sicherheit reduzieren Sie auch noch Ihren Verwaltungsaufwand.

Wie funktioniert das?

An Stelle der üblichen Barkaution (z.B. Sparbuch), die Sie für jeden Ihrer Mieter einzeln verwalten müssen und wo Sie Ihrem Mieter genau nachweisen müssen, wie Sie das Geld angelegt haben und wie viele Zinsen es abwirft, erhalten Sie von Ihrem Mieter als Sicherheit eine Kautionsbürgschaft.

Was ist eine Kautionsbürgschaft?

Eine Kautionsbürgschaft ist eine Versicherungspolice, mit der die vom Mieter zu hinterlegende Kaution in voller Höhe abgesichert ist. Diese bekommt Ihr Mieter nur nach einer genauen Bonitätsprüfung. Sollten Sie im Verlauf des Mietverhältnisses auf die Kaution zurückgreifen müssen, teilen Sie dies der ausstellenden Gesellschaft mit. Wenn der Mieter nicht innerhalb von zwei Wochen nachweist, dass Ihr Anspruch nicht besteht, wird die Auszahlung vorgenommen. Die Versicherung treibt dann den von ihr ausgelegten Betrag bei Ihrem Mieter ein.

Wo liegen die Vorteile bei diesem Verfahren?

Anders als bei einer (wie auch immer beschafften) Barkaution, die Sie eventuell noch durch eine Selbstauskunft des Mietinteressenten absichern können, erhalten Sie mit der Bürgschaftspolice die Sicherheit einer genauen Prüfung der Bonität des Interessenten.

Im Unterschied zu einer Barkaution haben Sie bei einer Kautionsbürgschaft weder Kosten noch Zeitaufwand für die Verwaltung.

Und: Sollten Sie gezwungen sein, zur Begleichung berechtigter Forderungen gegen Ihren Mieter auf die Kaution zuzugreifen, wird diese dadurch nicht aufgebraucht.

Mit der Mietausfallversicherung sind Sie als Vermieter auf der sicheren Seite. Ein Mietausfall bringt häufig unerwünschte finanzielle Konsequenzen mit sich. Die Mietausfallversicherung sichert Sie gegen Renovierungen, Reparaturen, Reinigungen und Zahlungsausfälle ab.

Als Vermieter können Sie die Versicherungssumme selber auswählen (5.000 €, 10.000 € oder 15.000 €). Diese Summe steht Ihnen dann zur Verfügung, wenn der verursachte Schaden über die Kautionshöhe (min. 2 Kaltmieten) hinausgeht.

Die Mietausfallversicherung können Sie auch unabhängig von einer Kautionsbürgschaft abschließen. Bei Neuvermietung oder einer Mietlaufzeit von weniger als 6 Monaten ist allerdings die Einwilligung des Mieters zu einer Schufa-Abfrage erforderlich.