60 Jahre Kahlaer Wohnungsgenossenschaft eG (KWG)

Genossenschaftliches Wohnen hat in der Stadt Kahla eine 60jährige Tradition und  konnte auch in den letzten 27 Jahren der Einheit Deutschlands erfolgreich weiterentwickelt werden.

Die Mitgliederzahl der damaligen AWG des Porzellanwerkes Kahla ist von 18 Gründungs-mitgliedern im August 1957 auf 406 Mitglieder im Jahr der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und nach der Neufirmierung 1992 als KWG auf aktuell 500 Mitglieder angewachsen.

Die genossenschaftliche Unternehmensform hat international gerade in der gegenwärtig weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise auf sich aufmerksam gemacht, so dass die Vereinten Nationen (UNO) das Jahr 2012 zum „Internationalen Jahr der Genossenschaften“ ausgerufen haben.

Auch die 2000 Wohnungsgenossenschaften in Deutschland haben gezeigt, dass ökonomische, soziale und ökologische Ziele gleichzeitig und nachhaltig verwirklicht werden können.

Anhaltende Nachfragen nach attraktiven und sozial ausgewogenen Wohnungen haben in den zurückliegenden 60 Jahren zu Wartelisten in unserer Genossenschaft geführt.

In der heutigen Situation der Mietenexplosion in Erfurt, Jena und Weimar kann die KWG mit ihrer sehr moderaten Entwicklung der Nutzungsentgelte ein sicheres und gutes Wohnen zur Förderung der Mitglieder gewährleisten.

Verkauf oder Abriss des genossenschaftlichen Wohnungsbestandes ist auch weiterhin ausgeschlossen, im Gegenteil ggf. Erwerb von Bauland /Wohnhäuser.

Unsere Kontaktdaten

Kahlaer Wohnungsgenossenschaft eG

Hohe Straße 16
D - 07768 Kahla

Telefon: (+49) 03 64 24-5 49 27
Telefax: (+49) 03 64 24-5 49 29
E-Mail: info@kahlaerwg.de
Homepage: www.kahlaerwg.de