Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Das Angebot ist für den Empfänger bestimmt, der bei Weitergabe an andere persönlich für unsere Provision haftet.

2. Die Provision für Nachweis oder Vermittlung erfolgt in der im Angebot angegebenen Höhe zu Lasten des Käufers, Verkäufers, Mieters, Vermieters oder Pächters. Sie ist, falls nicht anders vereinbart, nach dem notariellen Kaufvertrag oder Abschluß des Mietvertrages sofort fällig. Der Provisionsanspruch entsteht auch bei Erwerb des von uns angebotenen Objektes im Wege der Zwangsversteigerung, oder wenn der Kaufvertrag, Miet- oder Pachtvertrag aus irgendwelchen Gründen rückgängig gemacht wird und bei Abschluß des Vertrages zu anderen als im Angebot genannten Bedingungen. Die Provision entsteht auch bei Kündigung des Auftrages durch den Verkäufer, sofern dann das Objekt innerhalb von sechs Monaten durch den Käufer oder einen Dritten an einen unserer Interessenten verkauft wird.

3. Der Nachweis des angebotenen Objektes durch uns gilt als anerkannt, wenn der Interessent nicht sofort nach Erhalt des Exposes oder bei der Besichtigung schriftlich nachweist, das ihm das Objekt von anderer Seite bereits vorher angeboten wurde.

4. Auch bei telefonisch oder anderweitig mündlich bekanntgegebenen Objekten entsteht ein Maklervertrag mit Provisionspflicht.

5. Bei Abschluß eines Vertrages ist unsere Firma hinzuzuziehen.

6. Das Angebot ist freibleibend und unverbindlich. Irrtümer, Auslassungen und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.

7. Eine Tätigkeit für den jeweils anderen Vertragspartner ist uns gestattet.

8. Der Makler ist zu Nachforschungen nicht verpflichtet. Er gibt nur ungeprüfte Mitteilungen weiter, für deren Richtigkeit er nicht haftet. Der Kaufinteressent hat alle Angaben vor Vertragsabschluß selbst zu prüfen.

9. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

10. Alle Angaben zum Objekt beruhen auf Informationen des Eigentümers oder des Bevollmächtigten.

11. Sollte eine Bestimmung dieser Rahmenbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen der Vereinbarung wirksam. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Regelung, die dem wirtschaftlich Gewolltem entspricht und dem Inhalt der zu ersetzenden Bestimmung möglichst nahe kommt. 

 

 

Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Gesetz für Fernabsatzverträge vom 13.06.2014 § 357 Abs. 8 BGB

Sie haben das Recht, binnen14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an folgende Adresse über Ihren Entschluß, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren:

Euro-Marketing-Immobilien, Helga Winhard, Frankenring 12, 85114 Buxheim

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, daß Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen bisher erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eigegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Haben Sie verlangt oder zugestimmt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll und wir sofort mit der Dienstleistung für Sie beginnen, so verzichten Sie auf Ihr Widerrufsrecht bei erbrachter Leistung durch den Makler.

Wann ist unsere Leistung erbracht? 

Nach dem Gesetz gilt die Leistung als vollständig erbracht, wenn dem Kunden das für Ihn passende Objekt mitgeteilt und er in die Lage versetzt wurde, mit dem Vermieter oder dem Verkäufer direkt zu verhandeln und selbst abzuschließen.

Wir werden Sie jedoch auch bei den Besichtigungen betreuen, für Ihr gefundenes Wunschobjekt den Mietvertrag möglichst erstellen, oder Sie beim Kauf einer Immobilie unterstützen bis einschließlich des Kaufvertrages beim von Ihnen gewählten Notariat.

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Der Immobilieninteressent erklärt mit seiner Anfrage, dass er mit der Weitergabe seiner Daten an den Vermieter oder Verkäufer der angefragten Immobilie zum Erreichen des Zieles (Vermietung oder Verkauf) nach der Datenschutz-Grundverordnung vom 25. Mai 2018 einverstanden ist.

Sollte er nach Mitteilung nicht mehr am Objekt interessiert sein, erlischt seine Zusage und eine evtl. Speicherung der Daten wird gelöscht.

 

Ihre Immobilienmakler

Helga und Walther Winhard

Euro-Marketing-Immobilien